RSG "Teuto" Antrup-Wechte 1922 e. V.
 

Qualifikationen für die Landesmeisterschaft

Am Sonntag (24.02.2019) fand in der Zweifachhalle in Lengerich die Bezirksmeisterschaft im Ein- und Kunstradfahren statt. Dort erhofften sich alle 27 Mannschaften der RSG „Teuto“ Antrup Wechte, eine Qualifikation für die Landesmeisterschaft. Doch bereits am frühen Morgen kündigte sich der krankheitsbedingte Ausfall von vier Mannschaften an. Für diese gilt es nun ein Attest einzureichen, um trotzdem die Qualifizierungen zu erhalten.

Angefangen mit den 4er Mannschaften der Elite, erzielten die gesunden Mannschaften gute Erfolge. Die zweite Mannschaft gewann mit 142,02 Punkten gegen die erste, welche sich mit 139,25 und knappen 2,77 Punkten Unterschied geschlagen geben musste. Trotzdem qualifizierten sich beide Mannschaften für die Landesmeisterschaft. Auch die 6er Mannschaft in der Elite erreichte eine Qualifikation, indem sie eine neue Bestleistung von 135,61 Punkten ausfuhren.

Die 1er Kunstradfahrerin Evelyn Steinmetz erreichte mit stolzen 61,78 den ersten Platz in ihrer Kategorie. Leider reichte es nicht für die Qualifizierung zur Landesmeisterschaft der Elite.

Trotz Ersatzfahrer zeigte auch der 6er Einrad Juniorinnen eine gute Leistung. Ohne Konkurrenz wurden sie mit dem ersten Platz und einer Bewertung von 132,86 Punkten geehrt. Der zweite 4er der Juniorinnen fiel wegen einer kranken Sportlerin aus, daher erreichte die erste Mannschaft kampflos den ersten Platz mit 122,47 Punkten. Damit qualifizierten sie sich für die kommende Landesmeisterschaft. Die 2er Kunstradmannschaft erreichte mit kleinen Fehlern eine Punktzahl von 44,52 und den ersten Platz. Die Qualifikation verfehlten sie um sechs Punkte.

Weiter qualifizierten sich alle angetretenen 6er Schüler Mannschaften. Den ersten Platz belegte die zweite Mannschaft mit 75,75 Punkten, gefolgt von der dritten Mannschaft mit 47,34 Punkten. Die fünfte und jüngste Mannschaft belegte mit 37,26 Punkten den vierten Platz, sie freuten sich besonders über die erhaltene Qualifikation.

In der Kategorie 4er Einradsport der Schüler, qualifizierten sich vier der sieben angetretenen Mannschaften. Auf dem ersten Platz lag auch hier mit 85,06 Punkten die zweite Mannschaft. Darauf folgte die dritte Mannschaft, welche direkt nach ihrem Start erste Bedenken äußerte, ob die gezeigte Leistung reichen würde. Trotzdem erzielten sie 60,44 Punkte, womit sie sich nicht nur den zweiten Platz, sondern auch die Qualifikation sicherten. Überaus überrascht war die vierte Mannschaft über ihren dritten Platz und die mit 48,10 Punkten belohnte Leistung. Sie waren am Sonntag das erste Mal auf einem Turnier gestartet, und freuten sich daher sehr über die erhaltene Qualifikation. Die Mannschaften fünf, sechs und sieben konnten leider keine ausreichende Punktzahl erreichen. Die trotzdem zufriedene fünfte Mannschaft erreichte mit 30,62 Punkten den fünften Platz. Erschrocken hat sich die neue sechste Mannschaft, sie erreichten auf ihrem ersten Turnier mit 4,81 Punkten den siebten Platz. Auch die siebte Mannschaft hatte mit diesem Ergebnis nicht gerechnet. Sie sahen ihren achten Platz mit 0,16 Punkten jedoch als Aufgabe nun stärker an sich zu arbeiten um auf dem  nächsten Turnier eine bessere Leistung zeigen zu können.

Außerdem qualifizierte sich die erste 4er Kunstrad Mannschaft der Schüler mit einem Ersatzfahrer für die Landesmeisterschaft. Mit 53,30 Punkten belegten sie vor der zweiten und deutlich jüngeren Mannschaft den ersten Platz. Diese zweite Mannschaft erreichte eine persönliche Bestleistung von 17,63 Punkten.

Im einer Kunstradfahren der Schülerinnen unter elf Jahren überholte Marieke Schmidt ihre Freundin Antje Ahkamp mit 15,32 Punkten. Antje belegt somit hinter Marieke den fünften Platz mit 13,15 Punkten. Auch im 1er Kunstrad, allerdings in der Altersklasse der unter 13-Jährigen belegte Finia Mutert mit 29,21 Punkten den ersten Platz. Leider konnte sich jedoch keine der drei Sportlerinnen weiter qualifizieren.

Weiter konnte sich die 6er Kunstrad Mannschaft nicht weiter qualifizieren, waren aber mit ihrem Ergebnis von 10,88 Punkten und dem konkurrenzlos überlassenen ersten Platz zufrieden.

Hingegen qualifizieren konnte sich der zweier von Birte Aufderhaar und Jolina Woznicka. Auch sie landeten unangefochten mit 41 Punkten auf dem ersten Platz.

Insgesamt freuen sich alle Sportler nun auf die kommende Landesmeisterschaft. Viele haben schon selbstständig Fehler entdeckt, die es nun im Training zu verbessern gilt. Doch auch die Trainer haben nun eine bessere Übersicht über die Schwachstellen ihrer Mannschaften und werden nun daran arbeiten, um auf der nächsten Meisterschaft eine noch bessere Leistung zeigen zu können.